Jahresrückblick

Internationale Berzi-Regatta am Sonntag, 20. September 2020

Der Wind meinte es dieses Mal leider nicht so gut mit uns, so dass der Start unserer Regatta zunächst verschoben und am Nachmittag dann ganz abgesagt werden musste. Erst gegen 16 Uhr kam dann doch noch eine leichte Brise auf, die sich sogar mehr und mehr verstärkte. So beschloss die Katamaran-Gruppe, in eigener Regie noch zwei Wettfahrten durchzuführen und hatte auch sichtlich Spaß dabei. So gab es dann doch ein spannendes Rennen sowie einige Urkunden für die erfolgreichen Teilnehmer. Am Vorabend fand bereits ein gemütliches Treffen mit den tschechischen Seglern am Lagerfeuer statt, und beim Mittagessen gab es auch viel Gelegenheit für einen regen Austausch unter unseren Mitgliedern, so dass die Veranstaltung doch ein schönes Gemeinschaftserlebnis war. Drücken wir aber natürlich die Daumen, dass unsere Regatten im nächsten Jahr bei besseren Windverhältnissen stattfinden werden!

Bootsbau-Workshop am 5. September 2020

Kürzlich erhielt unser Verein im Rahmen einer Schenkung drei Optis aus Hamburg, die noch gut erhalten sind, aber durch langjährigen Gebrauch auch einige Kratzer und Risse aufweisen. Kurzerhand wurde deshalb das Notwendige mit dem Nützlichen verbunden und ein Bootsbau-Workshop für Kinder und Jugendliche auf unserem Segelgelände organisiert. Der Workshop begann mit einer ausführlichen Darstellung der Grundlagen, etwa zu Schleiftechniken und zur Handhabung von Gelcoat für Reparaturarbeiten. Selbstverständlich durfte dabei auch eine Arbeits- und Gefahrenschutzbelehrung nicht fehlen. Daran schloss sich der praktische Teil mit ersten Klebeproben an, um ein Gefühl für die notwendigen Arbeitsschritte zu vermitteln. Zwischendurch war auch für ein leckeres warmes Mittagessen mit Obstsalat als Dessert bestens gesorgt. Am Nachmittag ging es dann mit frischen Kräften wirklich zur Sache, indem die erlernten Techniken an den ersten Optis erprobt wurden. Die Teilnehmer des Workshops (Kinder und Jugendliche sowie einige Eltern und Segelfreunde) waren sichtlich begeistert beim Spachteln, Kleben und Schleifen, und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Dank eines vorbereiteten Pavillons konnte auch ein zwischenzeitlicher Regenguss nicht stören. Alle haben viel Erkenntnisgewinn und Gemeinschaftssinn mitgenommen und freuen sich bereits auf den nächsten Teil des Workshops! Besonderer Dank gebührt Uwe Menzel für die Durchführung des Workshops sowie Angela Häusler und Fam. Roitsch für die kulinarische Versorgung und die Mitorganisation.

Dreiländer-Jugend-Segelcamp vom 16.-23. August 2020

Auch in diesem Jahr war unser Dreiländer-Jugend-Segelcamp ein voller Erfolg! Mit fast 40 Teilnehmern aus Deutschland, Polen und Tschechien, mehr als 10 Betreuern und Trainern sowie vielen weiteren Helfern, Interessierten und Schaulustigen war so richtig etwas los auf unserem Segelgelände. Der Start in den Tag begann mit Frühsport als Zumba-Session direkt am Seeufer, und nach dem Frühstück ging es meist sofort zum Segeltraining bei meist idealem Sommerwetter. Die wenigen durchwachseneren Tage wurden sinnvoll für Theorie-Lektionen im Vereinszelt genutzt. Auch das Rahmenprogramm mit Trecker-Mitfahrten im Anhänger, naturkundlichen Spaziergängen zur Pflanzenbestimmung sowie diversen Wettspielen an Land und im Wasser war stets abwechslungsreich. Die Krönung bildete dann die Abschlussregatta am letzten Tag, wo in den Klassen "Jolle U18" und "Optimist" gesegelt wurde. Auf dem Siegertreppchen standen dann Nachwuchssegler(innen) aus allen drei beteiligten Ländern und wurden mit Urkunden und Pokalen belohnt. Dank der Förderung dieser Veranstaltung durch die Euroregion Neisse aus dem EU-Fonds für regionale Entwicklung konnte das Segelcamp optimal ausgestaltet werden. Wir danken allen Helfern und Mitwirkenden ganz herzlich für die Organisation dieser gelungenen Veranstaltung und freuen uns schon auf die Wiederholung im nächsten Jahr! 

Schausegeln am Sonntag, 26. Juli 2020

Bei bestem Sommerwetter und frischem Wind mit zeitweise 4-5 Beaufort war unser Schausegeln vor der CaRaRi-Wiese auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Eine ansehnliche Flotte von Jollen, Katamaranen und Kielbooten machte sich zunächst vom Segelstützpunkt bzw. vom Hafen aus auf den Weg in Richtung Deutsch-Ossig im Nordosten des Berzdorfer Sees. Vor etwa 100 Zuschauern zeigten die Segler dann ihre Künste mit verschiedenen Manövern, Trapezsegeln, Kenterübungen und vielem mehr. Das alles wurde fachmännisch von Manni am Ufer begleitet und per Mikrofon und Lautsprecher im Detail erläutert. Zur Absicherung waren mehrere Motorboote mit dabei. Die Veranstaltung machte allen sichtlich Spaß, und die Segelbedingungen waren optimal! Besten Dank nochmals allen Aktiven sowie unserem Kommentator Manni!

Nachtsegeln am Samstag, 18. Juli 2020

Traditionsgemäß führten wir auch in diesem Sommer unser Nachtsegeln mit illuminierten Booten durch. Zur Dämmerung gegen 21 Uhr fanden sich insgesamt 27 Jollen und Katamarane ein, die gemeinsam in See stachen. Die bunten Lichter, die Strahler, LED-Leisten, Laternen und viele andere Leuchtkörper gaben ein eindrucksvolles Bild ab. Neben den Vereinsmitgliedern fanden sich am Ufer auch einige Schaulustige ein, die den farbigen Bootskorso bestaunten. Nach einer Stunde fand das kleine Spektakel dann sein gemütliches Ende am gemeinsamen Lagerfeuer auf unserem Segelgelände. Am nächsten Tag schloß sich gleich ein Treffen mit Motor Görlitz an, wo die beteiligten Bürgervertreter einen interessanten Einblick in die Geschehnisse am Berzdorfer See erhielten und auch mal mitsegeln konnten. Ein gemeinsamer Grillabend schloß das gelungene Wochenende mit zahlreichen sichtlich zufriedenen Gesichtern ab.

Segeltraining für Kinder und Jugendliche im Juni 2020

Das Segeltraining für Kinder und Jugendliche begann dieses Jahr bedingt durch Corona erst Anfang Juni. Umso besser ist aber die Resonanz, so dass an den ersten Terminen regelmäßig mehr als 15 Teilnehmer verzeichnet werden konnten. Neben dem bewährten Training auf Optis für die Jüngsten stiegen inzwischen auch mehrere Jugendliche auf Jollen um, die sie eigenständig als Mannschaft steuern. Begleitet von Motorboot und von Trainern mit Megafon können immer wieder gute Lernfortschritte erzielt werden. Inzwischen konnte auch der Trainerstab noch weiter ausgebaut werden, so dass immer genügend Ansprechpartner vor Ort sind. Und demnächst wird zusätzlich eine hochmoderne Jolle im Skiff-Design als Leihgabe des Seglerverbands Sachsen zur Verfügung stehen, voll ausgestattet mit Trapezwanten und Gennaker!

Saisonstart am Montag, 4. Mai 2020 unter speziellen Hygienevorschriften

Die Segelsaison 2020 kann beginnen! Im Einklang mit den Beschlüssen der Sportministerkonferenz darf wieder Vereinssport unter Beachtung der speziellen Hygienevorschriften betrieben werden. Ab Montag, den 4. Mai 2020 ist es somit möglich, private Boote auf die zugewiesenen Stellplätze auf dem Vereinsgelände zu bringen und zu nutzen. Dabei sind alle Vereinsmitglieder zur Einhaltung des Hygienekonzepts verpflichtet, das auf dem Segelgelände ausgehängt wird. Beim Betreten und Verlassen des Vereinsgeländes sind die Tore sofort wieder zu schließen. Gäste und Publikum sind bis auf Weiteres nicht zugelassen. Größere Treffen zum gemeinsamen Segeltraining und größere Veranstaltungen müssen bis auf Weiteres abgesagt werden. Wir wünschen allen Seglern trotz der gegebenen Einschränkungen eine sichere, schöne und erfolgreiche Segelsaison!

Segelbetrieb umgehend wieder zulassen!

Derzeit ist aufgrund der Corona-Verordnung jeglicher Vereinssport untersagt und unsere Sportanlage (Segelstützpunkt) für den Vereinsbetrieb gesperrt, abgesehen von aktuellen Wartungsarbeiten. Diese extrem restriktive Vorgabe halten wir für unverhältnismäßig und fordern die sofortige Wiederaufnahme des Segelbetriebs, natürlich unter geeigneten Vorkehrungen zum Schutz der Gesundheit und zur Gewährleistung der Sicherheit. So kann der Segelsport individuell, zu zweit oder auch in separaten Kleingruppen unter Wahrung der empfohlenen Abstände durchgeführt werden. Unser Vereinsgelände ist ferner so groß, dass auch bei jeglichen Vorbereitungen an Land Abstände weiträumig gewahrt werden können. Selbstverständlich gilt dies auch für sehr viele andere Sportarten des Breitensports, deren kontrollierte Öffnung wir als solidarische Vereinssportler ebenfalls ausdrücklich unterstützen. Mit unseren Forderungen haben wir uns inzwischen bereits an Landtagsabgeordnete gewandt und von diesen auch positive Signale hinsichtlich ihrer Unterstützung erhalten. Ferner stehen wir in engem Kontakt zum Seglerverband Sachsen und zum Kreissportbund Oberlausitz, wo diese Forderungen auf breiterer Basis kommuniziert und auch mit anderen Verbänden und Vereinen abgestimmt werden. Die Segelsaison 2020 muss starten, der Vereinssport im Ehrenamt ist eine elementare Säule unserer Gesellschaft!

Bodenplatte fertig: Arbeitseinsatz am Samstag, 14. März 2020

Mit einem weiteren kleinen Arbeitseinsatz mit etwa 10 Mitwirkenden gelang es, die Bodenplatte für die neuen Container fertigzustellen. Dabei wurde ein einheitliches Niveau durch Füllmaterial geschaffen und anschließend Schritt für Schritt verdichtet. Darauf wurden dann Betonplatten mit schwerem Gerät gesetzt und exakt niveaugleich positioniert. Damit ist ein ideales Fundament für unsere neue Behausung gelegt. Bei bestem Wetter konnten gleichzeitig auch noch einige weitere Vorbereitungen für die anstehende Saison erfolgen, indem zum Beispiel die ersten Gartenmöbel wieder aufgestellt wurden.

Spontane Aktion am Samstag, 7. März 2020

Am Nachmittag des 06.03.2020, schickte Matthias eine kurze WhatsApp-Nachricht heraus, dass am nächsten Tag ein Arbeitseinsatz auf dem Segelgelände stattfinden soll.10 Vereinsmitglieder vom SVSB, LWF und der ISG erschienen daraufhin kurzfristig am Sonnabendvormittag. Bernd hatte zwei Tage zuvor rund 50 t Mineralgemisch für den Unterbau besorgt, das konnte von den Anwesenden mit Technik und per Hand eingebaut werden.Bodo walzte das ganze fest und verdichtete den Untergrund. Dann wurde begonnen, Betonplatten zu verlegen.Zeitgleich konnte auch der Auslauf unseres Wassergrabens fertig gestellt werden und bietet jetzt einen sehr schönen Anblick im Gelände.Dank an alle, die per Technik und per Hand hier fleißig rangeklotzt haben. Bei guter Witterung und ausreichender Zeit wird das Ganze sicherlich bald fortgesetzt, für die Fertigstellung der Betonfläche sind noch 9 Platten zu verlegen.
MD

Klönabend am Samstag, 28. Februar 2020: Film zum Saisonrückblick

Wiederum sehr gut besucht war der am 28.02.2020 stattgefundene Klönabend in der Görlitzer Gaststätte "Zur Alten Freundschaft". Manni eröffnete wie gewohnt mit 7 Glasen und gab zunächst eine kurze Information zum Stand des FdF-Verfahrens am Bärwalder See und die dort aufgemachten Forderungen nach einem kreisrunden Naturschutzgebiet mit 2 km Durchmesser auf der Seemitte. Erfreulich, dass sich dagegen mittlerweile ein breiter Protest organisiert. Hier wird es letztendlich zu einem Präzedenzfall kommen, der auch auf unser Heimatsegelrevier, den Berzdorfer See, Auswirkungen haben wird. An Hand des vorliegenden Jahresplanes 2020 wurde auf die vor uns liegenden seglerischen Höhepunkte am Berzdorfer See aufmerksam gemacht.Dann führte Jürgen vom LWF seinen gefertigten Film über das Segeljahr 2019 am Berzdorfer See vor. Viele interessante Höhepunkte hatte er mit seiner Kamera eingefangen und filmisch sehr gut in Szene gesetzt. Dieser 45-minütige Rückblick in all die erlebten Aktivitäten steigert die Vorfreude auf die am 01.04.2020, also in reichlich vier Wochen, stattfindende Eröffnung der neuen Segelsaison auf dem Stützpunkt Blaue Lagune am Berzdorfer See. Am Ende des Filmes erhielt Jürgen den wohlverdienten Applaus der Anwesenden für seine beeindruckende Arbeit. Wie immer, erhielten die drei Vereine des Segelstützpunktes Blaue Lagune eine Kopie des Filmes, um damit an geeigneter Stelle Werbung für die weitere Entwicklung des Segelsportes am Berzdorfer See machen zu können.In kleinen Gruppen wurden die Gespräche dann noch fortgeführt. Es zeigte sich, dass es eine ganze Menge Gesprächsstoff querbeet gibt. Damit hat auch der letzte Klönabend der Saison 2019/2020 seinen Zweck erfüllt.
Der nächste Klönabend findet am 20.11.2020 statt.
Manni.

Solidarität mit dem Lausitzer Segelclub Bärwalder See!

Am Bärwalder See, der ja nur etwa 60 km nordwestlich von unserem Segelrevier liegt, soll unvermittelt ein großes Sperrgebiet mitten im See eingerichtet werden! Die extreme Ausdehnung dieses Gebiets wird durch die nachfolgende Skizze deutlich; das graue Gebiet ist die Sperrzone!
Das würde ein sportliches Segeln oder auch die Durchführung von Segelregatten völlig unmöglich machen. Wir bekunden hiermit unsere Solidarität mit dem Lausitzer Segelclub Bärwalder See und wenden uns entschieden gegen derart unausgewogene Pläne! Weitere Informationen finden sich hier als aktuelle Mitteilung des MDR.

An dieser Stelle sei angemerkt, dass auch für den Berzdorfer See noch immer keine Erklärung der Schiffbarkeit vorliegt und auch für unseren See unverhältnismäßig große Sperrgebiete diskutiert werden!